We are Online Market of organic fruits, vegetables, juices and dried fruits. Visit site for a complete list of exclusive we are stocking.

Contact us

Für das richtige Maß an Zufriedenheit.
Menü
Warenkorb
0,00
Effektiv zunehmen ist nicht einfach

Sie wollen gesund zunehmen?

Untergewicht hat viele Ursachen. Ein schneller Stoffwechsel, ein stressiger Alltag, oder auch einfach die fehlende Lust am Essen. Diese möglichen Faktoren können dazu führen, dass oft ungewollt an
Gewicht verloren wird. Die Hektik des Alltags oder die reine Unlust auf Essen können die betroffenen Personen unterbewusst belasten. Oft kann Untergewicht auch dazu führen, dass Probleme auftreten. Ein leichtes Untergewicht muss
dennoch vorerst kein Problem sein, kann aber bei langfristigem Untergewicht Probleme mit sich bringen. Wichtigster Faktor ist eine optimale Nährstoffzufuhr. Durch eine gesunde Ernährung und eine
ausgewogene Lebensweise geben Sie ihrem Körper oft schon etwas Gutes, ohne vielleicht bewusst
darauf zu achten.

Ab wann gelte ich als untergewichtig?

Eine gute Möglichkeit vorerst herauszufinden, ob das eigene Körpergewicht noch in einem angemessenen Bereich liegt, ist seinen eigenen BMI auszurechnen. BMI steht für den Body-Mass-
Index, mit dem das Körpergewicht beurteilt werden kann. Für die objektive Beurteilung wird die Auslegung des WHO herangezogen, der besagt, dass eine Person als untergewichtig gilt sobald ein Wert unter 18,5 liegt. Der aus der Berechnung resultierende Wert nimmt dabei natürlich keine Rücksicht auf die individuellen Lebensumstände, sondern steht für einen pauschalisierten Wert, der zur Ermittlung einer festen Indexzahl dient. Diese dient dann im weiteren Verlauf zur Einordnung Ihres Gewichts und dem Umgang mit diesem. Dennoch dient der ermittelte Wert natürlich dazu, eine genauere Betrachtung der anderen Umstände zu ermöglichen, die mit Untergewicht – nicht selten – zusammenhängen können. Oft entsteht Untergewicht schneller, als man denkt. Die erfolgreiche Überwindung des Untergewichts sollte daher auf eine gesunde Art und Weise erfolgen.

Welche Faktoren können das Untergewicht bedingen?

Sie haben das Gefühl, von der Hektik des Alltags erdrückt zu werden? Schon allein die Gewöhnung an einen stressigen Alltag, sei es durch Arbeit oder Freizeit, kann zu einem fehlenden Hungergefühl führen. Natürlich können aber auch die vererbten Gene ausschlaggebend für die Schwierigkeit mit dem Zunehmen sein. Teils liegt es tatsächlich in der Familie, wie schnell und wie viel an Kalorien verbrannt
wird. Auch der generelle Lebensstil kann einen Einfluss auf Gewicht und Gesundheit nehmen. Zu wenig Schlaf, ungesundes Essen ohne genug Nährstoffe oder verinnerlichte Essgewohnheiten bedingen den
Gewichtsverlust. Ob Sie sich nun bewusst dazu entschieden haben, eher kalorienarm zu essen, Sie kein großes Interesse an der Zubereitung von Mahlzeiten haben, Sie häufig kein Genussempfinden beim Essen verspüren oder Sie oft einfach durch die Hektik im Alltag keine Zeit haben, ordentlich zu Essen: Viele Faktoren bedingen das Untergewicht.

Nicht zuletzt spielt auch das Alter eine Rolle. Mit zunehmendem Alter fehlt nicht nur oft die Motivation zu kochen, sondern manchmal auch die Kraft. Das kann schwerwiegende Folgen mit sich
bringen. So ist Osteoporose eine weitverbreitete Krankheit, die die Knochendichte vermindert und – oft – auch bedingt ist durch Mangelernährung und Untergewicht.

Zusammengefasst können also mehrere, voneinander unabhängige Faktoren dazu führen, dass an Gewicht abgenommen wird und zu Untergewicht führen kann. Kritisch wird Untergewicht ab dem Zeitpunkt, an dem es zu anderen Krankheiten führt – beispielsweise Osteoporose. Andere Begleiterscheinungen, die Anzeichen für ernsthafte Erkrankungen sein können, sind unter anderem:

  • Haarausfall
  • Migräne
  • Antriebslosigkeit
  • Müdigkeit
  • Schwindelgefühl / Kreislaufschwäche
  • Frieren
  • Rissige/brüchige Nägel
  • Schwindende Kraft
  • Konzentrationsprobleme
  • Bei Frauen: Zyklusstörungen

Was tun?

Wenn bei Ihnen mehrere oder einige dieser Faktoren zutreffen und Sie bemerken, dass Sie an Gewicht verloren haben, sollten Sie sich zu Ihrem Arzt begeben. Dort kann durch diverse Tests oft
schnell die Ursache Ihrer Beschwerden ermittelt werden. Oft hilft Ihnen eine gesunde Ernährung und Nahrungsumstellung auch schon dabei, Ihre Probleme in den Griff zu bekommen. Um letztendlich gesund zunehmen zu können, sollten Sie daher auf folgende Punkte Rücksicht nehmen und beachten:

– Versuchen Sie, Ihre Kalorienzahl um ca. 500 pro Tag zu steigern. Mit gesunden,
kalorienreichen Nahrungsmitteln wie Nüssen, Hülsenfrüchten, Fisch, Vollkornprodukten oder
Obst wie Bananen schaffen Sie es, auf regelmäßiger und gesunder Basis mehr Kalorien zu
sich zu nehmen.

– Führen Sie Tagebuch! Oft hilft es schon allein, einen Überblick über seine Ernährung zu
erhalten, wenn das Gegessene aufgeschrieben wird. So haben Sie eine bessere Kontrolle
über das, was Sie zu sich nehmen und können so Ihre Essgewohnheiten besser
nachvollziehen und Anpassungen vornehmen.

– Verteilen Sie die Kalorien über den Tag. Drei große Mahlzeiten sind für viele nicht nur
anstrengend wegen der Menge, sondern auch einfach nicht durchführbar – sei es durch
Beruf oder auch Hobbies. Daher können Sie versuchen, Ihr Essen auf mehrere kleine,
kaloriendichte Mahlzeiten zu verteilen. So können Sie 5-6 Mahlzeiten zu sich nehmen, ohne
sich unnötig zu stressen oder sich von der Menge einer einzelnen Mahlzeit erschlagen zu
fühlen.

– Setzen Sie auf Flüssignahrung! Die Hektik des Alltags, die Untergewicht oft bedingt, kann
dazu führen, dass Mahlzeiten oft vergessen oder aus Zeitmangel ausgespart werden – denn

allein die Zubereitung würde zu lange dauern. Dem können Sie durch flüssige Kalorien entgegenwirken. Trinken Sie Shakes, wie Cerevol, um schnell und einfach auf Ihre
gewünschte Kalorienzahl zu kommen. Die Zubereitung dauert weniger als 5 Minuten, die Shakes enthalten wichtige Nährstoffe und machen satt und zufrieden. Um zusätzlich an Gewicht zu gewinnen kann es sinnvoll sein, leichtes Krafttraining auszuüben. Durch den Muskelaufbau nimmt Ihr Körper an Gewicht zu und sorgt zeitgleich für ein gesundes Immunsystem und Ausgeglichenheit.

Fazit: Untergewicht hat viele Auslöser. Oft fühlen sich Betroffene unwohl und wünschen sich langfristige Veränderungen. Um die Gesundheit nicht zu gefährden, sollte eine stetige, nährstoffreiche Gewichtszunahme Priorität sein. Durch Ernährungsumstellung und eine aktive, ausgeglichene Lebensweise kann schon viel geschehen. Mit zusätzlichen, ergänzenden Nahrungsmitteln wie Cerevol-Shakes, erreichen Sie schnell und verlässlich Ihr Ziel.

Select the fields to be shown. Others will be hidden. Drag and drop to rearrange the order.
  • Image
  • SKU
  • Rating
  • Price
  • Stock
  • Availability
  • Add to cart
  • Description
  • Content
  • Weight
  • Dimensions
  • Color
  • Additional information
  • Attributes
  • Custom fields
Compare
Wunschliste 0
Open wishlist page Weitershoppen